Immer mittendrin und ab dem ersten Jahr vergütet – Erzieher:in werden in praxisintegrierter Ausbildung

Die praxisintegrierte Ausbildung führt Sie in drei Jahren zum Berufsziel staatlich geprüfte:r Erzieher:in. Dabei besuchen Sie ähnlich einer Lehre zur Hälfte die Fachakademie und arbeiten zur Hälfte in einer sozialpädagogischen Einrichtung. Ideal also für alle, die Theorie und Praxis selbstständig und eigenverantwortlich verknüpfen möchten.

Sie sind für die gesamte Ausbildungszeit vertraglich bei Ihrem Arbeitgeber angestellt und erhalten das volle Ausbildungsgehalt sowie 30 Urlaubstage im Jahr.

Voraussetzungen

Mit mittlerem Bildungsabschluss:
Erfolgreich abgeschlossenes Sozialpädagogisches Einführungsjahr (SEJ) und in den Fächern Deutsch, PP und PML mindestens die Note 3

Mit (Fach-) Abitur oder abgeschlossener 2-jähriger einschlägiger Berufsausbildung oder 3-jähriger Berufsausbildung:
200 Std. Praktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung (Kinderkrippe oder –garten, Kinderhaus, Hort, Integrationskindergarten)

Ansprechpartnerin

Fachbereichsleitung: Bärbel Holzheu